Zusatzmodul 2

Yoga der Energie


Wenn neue Ideen den Geist grösser gemacht haben, kehrt er nie zu seinen ursprünglichen Grenzen zurück.

Oliver Wendell Holmes 

Unser Körper-Energie-System als ganzheitliches lebendiges Ritual und Instrument des Erwachens in unser wahres Sein

 

Der Yoga der Energie ist eine ganzheitliche Ritual-Praxis, welches das Wissen des Hatha Yoga und die Wissenschaft vom Energiesystems des menschlichen Körpers zusammenführt.

 

Wir tauchen tief in die energetischen Aspekte des Yoga ein und erforschen unser feinstoffliches Körper-Energie-System mit den alten Techniken dieser erhabenen Tradition. Dabei erlernen wir praktisch ausgerichtete Methoden, wie wir uns mit und über den Körper reinigen und stärken können - als direkt erfahrbare integrative Wahrnehmung.  Wir werden uns ebenso mit den feinstofflichen Höhenerlebnissen von spirituellen Techniken befassen - was sie im Nervensystem auslösen können und was passiert, wenn wir diese hochenergetischen Schwingungen in ein nicht dafür vorbereitetes Körpersystem "runterladen".

 

Der Yoga der Energie oder auch Hatha Yoga kann uns durch seine kraftvollen Grundprinzipien als Kompass für das eigene Leben sinnvoll und unterstützend zur Seite stehen. Mit einer Yogapraxis, die sich auf die energetische Ausrichtung des ganzheitlichen Körper-Systems bezieht, holen wir uns unsere eigene innere Weisheit zurück und stärken unsere Intuition. Dies erschafft Unabhängigkeit sowie eine klare Ausrichtung. 

 

Diese Weiterbildung gibt Interessierten die Möglichkeit, strukturiert und zeitgemäss tiefer einzutauchen in die feinstoffliche Ebene des Yoga. Grundlage hierfür bildet mein eigener über 25jähriger Erfahrungsweg im Yoga und in der Energiearbeit. Ich freue mich darauf, dieses Wissen mit dir zu teilen. 


Inhalte

Themen Theorie & Praxis

  • Energetische Anatomie des menschlichen Körpers im Yoga - Kosha, Chakra, Nadi, Marma
  • Konzept der Vayus - Die Windes des Lebens
  • Yoga der Energie - Techniken zur Erfahrbarkeit von Prana: Bandha, Kumbakha, Kriya
  • Sukshma Vyayama - Feinstofflicher Nadi-Übungsablauf zur Bewusstwerdung, Reinigung und Stärkung des Körper- und Energiesystems
  • Soundhealing mit kraftvollen Vokalen - Nada Yoga
  • Übungen zu Reinigung und Aktivierung der unteren Chakras
  • Chakra-Meditation
  • Pratyahara - Techniken für den Rückzug der Sinne
  • Erlernen der manuellen Bauchnabel-Zentrierung für ein gesundes Agni (Stoffwechselfeuer) sowie Yoga-Übungen zum Stabilisieren
  • Yogische Ernährung als Energieträger
  • Einführung in die Reinigungstechniken des Yoga
  • Vertiefendes und verbindendes Hintergrundwissen über das fein- und grobstoffliche Nervensystem zur Integration in den Yoga-Unterricht
  • Gefestigte, verkörperte Spiritualität im Körper entwickeln durch den Einsatz  von integrativer neurosomatischer Praxis im Yoga und in der Meditation vs. Weltenflucht, Vermeidung und Dissoziation durch entkörpernde energetische Erfahrungen
  • Zeit für Fragen und Austausch

Für wen ist das Zusatzmodul 2 geeignet?

  • Grundsätzlich für alle Menschen, die Techniken und Methoden für feinstofflichen Prozesse erlangen möchten
  • Für Menschen, die sich ganzheitlich weiterentwickeln wollen
  • Für Menschen, die Yogakurse leiten und ihre Arbeit mit neuen Impulsen kreativ ergänzen sowie vertiefen möchten
  • Für Menschen, die ihre eigene Yogapraxis auf eine neue tiefere Ebene führen möchten

 


KURSINFORMATIONEN

Kursdaten

  • Sa 23. und So 24. September 2023 

 Kurszeiten

  • Samstag von 9.30 - 17.30Uhr
  • Sonntag von 9.30 - 17.30 Uhr

Sa/So inklusive 90 Minuten Mittagspause

Insgesamt 13 Stunden Unterricht Theorie & Praxis. 

Kurskosten

  • CHF 450.-

Bei Ratenzahlung ist die letzte Rate bis 2 Wochen vor Kursbeginn fällig. Ratenzahlungen müssen mit der Administration abgesprochen und terminiert werden.

 

Modulaufbau 

Das Zusatzmodul 2 dauert 2 Tage. Die Zusatzmodule können auch einzeln und in freier Reihenfolge gebucht werden.

 

Modulbestätigung

In jedem Modul werden theoretische Inputs zu den jeweiligen Themen erläutert (z.B. energetische Hintergründe, Neurowissenschaft und Erfahrungswerte der leitenden Person etc.). Es werden dazu auch immer schriftliche Unterlagen und eine Modulbestätigung abgegeben.

 

Lehrgangs-Zertifikat 

Es besteht auch die Möglichkeit die Seminarreihe mit einem Lehrgangs-Zertifikat abzuschliessen. Nach dem Besuch aller 5 Module wird der Seminarleitung eine Abschlussarbeit zu einem persönlich gewählten Thema in Bezug auf die Modulthemen verfasst. Die Arbeit ist innerhalb von 3 Monaten nach Beendigung des letzten Moduls im Umfang von 10-15 Seiten abzugeben. Die Formalien dazu werden zu gegebener Zeit bekannt gegeben. 

 

Seminarleitung

Silke Taute

 

Veranstaltungsort:

Raum der Achtsamkeit in der Alten Spinnerei

Aarestrasse 29b

5102 Rupperswil

 

Diese Weiterbildung ist keine therapeutische Ausbildung. Energie- und Ritual-Arbeit geschieht auf eigene Verantwortung und ersetzt keine medizinische, psychotherapeutische oder anderweitige Behandlung.

 

Der Kurs findet ab 8 und mit max. 16 Teilnehmenden statt. Nach verbindlicher Anmeldung mit dem Absenden des Anmeldeformulars erhältst du eine Bestätigung mit weiteren Infos. 


Anmeldung

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Download
Allgemeine Geschäftsbedingungen ab 1.1.2018 Raum der Achtsamkeit
Neue AGBs 1.1.pdf
Adobe Acrobat Dokument 125.8 KB

About us

- Anerkannte Yogalehrerin SYV/EYU

- Eidgen. Fachausweis Erwachsenenbildung

- Über 2000 Ausbildungsstunden

- Krankenkassenanerkannt

- Mitglied Schweizer Yogaverband

- Mitglied EMfit - Qualitätslabel für

  Gesundheitsförderung / ZSR Nummer W334989

Administration

Erreichbarkeit: info@raum-der-achtsamkeit.ch

 

Mails werden innerhalb 48 Stunden beantwortet.

Kontakt

Raum der Achtsamkeit / Silke Taute

Alte Spinnerei

Aarestrasse 29b

5102 Rupperswil

info@raum-der-achtsamkeit.ch

+41 (0) 78 845 17 21

 

Member of

Silke Taute, Mitglied beim Schweizer Yogaverband SYV

Follow us

Raum der Achtsamkeit auf Instagram

Share us