Online Yoga Lektionen

Flexibel zu Hause Yoga üben, wann immer du Lust hast


Home Yoga ist ideal – für alle, die in diesen turbulenten Zeiten ganz individuell üben und zur Ruhe kommen wollen.

Für die meisten Kurse & Meditationen sind keine Hilfsmittel nötig. Du brauchst in der Regel nicht mehr als bequeme Sportkleidung und

eine rutschfeste Unterlage oder Yogamatte sowie ein Kissen und eine warme Decke für die Schlussentspannung.

 

Ob weitere Hilfsmittel verwendet werden, steht in den Kursdetails unter dem jeweiligen Film oder wird im Kurs angekündigt.

 


Yoga online vom Raum der Achtsamkeit in Rupperswil bei Aarau

Dieser Zugang ist kostenlos für alle Schüler und Schülerinnen des Raum der Achtsamkeit, welche ein Quartals- oder ein Jahresabo besitzen. Hatha Yoga, Yin Yoga, Meditationen - das Angebot wird laufend erweitert.



Yoga online - Wähle deine Einzellektion


Hatha Yoga

Erfrischendes Yoga Programm, welches reinigende Atemtechniken, einen kraftvollen Sonnengruss sowie subtile Übungen für die feinstofflichen Kanäle des Körpers beinhaltet. Abschliessend praktizieren wir ein erdendes Shavasana zum ganz bei sich Ankommen und Einmitten.

 

Dauer: 45 Minuten 

Du kannst die Lektion so oft wie du möchtest praktizieren - wann du willst.

Bitte beachte: Du bekommst den Link zu deiner Yoga Online Lektion innerhalb einer Stunde zugesendet.

 

Bezahlung über Twin möglich. Wähle dazu die Option Vorauskasse und du bekommst mit der Bestätigung meine Twint Daten.

CHF 25.00

  • verfügbar

Yin Yoga

 

Dauer: 65 Minuten 

Du kannst die Lektion so oft wie du möchtest praktizieren - wann du willst.

Bitte beachte: Du bekommst den Link zu deiner Yoga Online Lektion innerhalb einer Stunde zugesendet.

 

Bezahlung über Twin möglich. Wähle dazu die Option Vorauskasse und du bekommst mit der Bestätigung meine Twint Daten.

CHF 25.00

  • verfügbar

Seelenreise - Meditation

Meditation Reise zur Seele - gesprochen von Silke Taute

Alles hat eine Seele, alles lebt. Daher ist alles miteinander verbunden und unsere Seele ist die Kontaktstelle zum Leben. Diese Meditation hilft dir, dich einzumitten und zu stärken. Es kann dadurch eine tiefe, innere Ruhe entstehen, die dich in den Zeiten des Wandels vertrauensvoll und gelassen begleitet. Echtes Vertrauen entsteht immer aus unserem innersten Kern und ist unerschütterlich ans Leben ausgerichtet.

 

Dauer 7 Minuten.

 

Bezahlung über Twin möglich. Wähle dazu die Option Vorauskasse und du bekommst mit der Bestätigung meine Twint Daten.

CHF 15.00

  • verfügbar

Was du beim Yoga@home Training beachten sollst


Yoga Online im Raum der Achtsamkeit in Rupperswil

Was kann dich unterstützen, regelmässig zu Hause auf die Matte zu gehen?

 

1. Finde einen schönen Platz für deine Yoga Praxis.

Er muss nicht gross sein, aber er sollte einzig und allein deiner Übung gewidmet sein. Optimal ist ein ruhiges, helles und gut belüftetes Zimmer – aber auch eine kleine Ecke ist okay (mindestens 2,5 mal 3 Meter gross), wenn du sie mit einem hübschen Vorhang oder einer anderen dekorativen Sichtblende vom Rest der Wohnung abgrenzt.  Richte dir deinen Platz so ein, dass du dich wohl fühlst. Einen heiligen Raum mit zum Beispiel einer schönen Kerze, Räucherwerk, deine Yoga Utensilien, Blumen etc.

2. Plane Yoga fest in deinen Tag ein.

Den grössten Effekt hat Yoga, wenn du ihn täglich oder wenigstens regelmässig übst – am besten immer zu gleichen Zeit.  Überlege dir, wann du am liebsten Yoga üben möchtest, wann du am besten Zeit hast für Yoga. Wann bist du wirklich ungestört? Weil morgens die Welt noch still ist und Körper und Geist noch frei von den Irrungen und Wirrungen des Alltags, empfehlen viele Yogalehrer den Morgen. Aber vielleicht ist für dich die Mittagspause perfekt? Oder vielleicht liebst du es den Tag mit Yoga ausklingen zu lassen? Wenn du eine perfekte Zeitspanne gefunden hast, dann halte sie genau so zuverlässig ein wie jeden anderen Termin.

3. Entwickle ein kleines Yoga-Ritual.

So, wie du morgens als Erstes die Vorhänge aufmachst, sollte auch der Gang auf die Yogamatte zur unspektakulären Gewohnheit werden. Gute Gewohnheiten fallen nämlich genau so leicht wie schlechte Gewohnheiten – wenn sie mal eingeführt sind jedenfalls! 

4. Überleg dir, was du machen möchtest.

Der grösste Vorteil am Home Yoga ist, dass du die Übungen wählen und  machen kannst, die du an dem Tag brauchst und dich so voll und ganz auf deine aktuellen Bedürfnisse einstellen kannst. 

5. Hab Freude an deiner Praxis

Mache dir bewusst, dass du Yoga für dich, deinen Körper, deine geistige Ausgeglichenheit übst. Geniesse diese Zeit, die nur dir allein gehört. Dehne dich wohlig in deiner Lieblings-Übung, liege eine halbe Stunde in Shavasana, und atme dich mit den yogischen Techniken in himmlische Ausgeglichenheit!

6. Sicherheit  beim üben steht an erster Stelle.

Achte beim Üben gut auf deinen Körper. Schmerz ist meistens ein Warnsignal und du solltest die Übung, die ihn verursacht anpassen oder weg lassen. Wenn es sich eindeutig um einen Dehn- oder Kompressionsreiz handelt, der zwar intensiv sein kann, aber nicht schädlich ist, bleibe gelassen, atme ruhig ein und aus und löse die Stellung dann, wenn es für dich genug ist.

Wenn du dir unsicher bist, ob die Haltung für dich geeignet ist, kannst du uns eine Mail senden. Falls du gesundheitliche Einschränkungen hast, frage bei deinem Arzt nach, ob Yoga für dich geeignet ist, bzw. ob es Kontraindikationen gibt.

Bei Schwangerschaft, Bluthochdruck sowie Herzproblemen halte den Atem nicht an. Auch Umkehrhaltungen wie die halbe Kerze solltest du nicht bei Bluthochdruck üben.